Weicher Waldbach

Bach + lange Belichtung = weiches Wasser

Bei einem Spaziergang im nass-kalten Schwarzwald entdeckte ich doch noch ein lohnenswertes Fotomotiv. Ein kleiner Bach, dank Regen gut gefüllt, floss den Weg entlang.Da es bewölkt und damit relativ dunkel war, konnte ich ohne ND-Filter mit Belichtungszeiten bis 5sec fotografieren.

ISO auf 80, Blende ganz zu mit F/8.3 und dann passend Belichten. Erst hatte ich ein bisschen aus der Hand versucht (fast alles im Wald war ja auch nass), der Bildstabilisator ist echt der Hammer, aber bei 2sec aus der Hand, ist dann auch irgendwann Schluss. Ich fand dann aber noch ein paar trockene Stellen, wo ich die Kamera abstellen konnte.

Ich hatte vorher natürlich nicht an ein Stativ gedacht und hatte auch nur eine Bridge-Kamera (Nikon P520) dabei.

Die Fotoausschnitte sind leider etwas eigenwillig geraten, aber ein Stein bietet nicht so viele Möglichkeiten zum Abstellen. Auch sind nicht alle Fotos perfekt scharf, zum Teil auf Grund der langen Belichtung, zum anderen Aufgrund der Rauschreduzierung der Kamera (die spuckt leider keine RAWs aus).

Ich finde den Effekt dennoch beeindruckend. Außerdem wollte ich schon immer mal solche Fotos machen, aber im flachen Schleswig-Holstein sind solche Bäche eher selten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s